T-Online erhält gerichtlichen Rüffel…

… wegen unzulässiger AGB

Das Landgericht (LG) Frankfurt am Main hat der Darmstädter T-Online International AG die Verwendung bestimmter Klauseln in ihren AGBs verboten (Az. 2/2 O 404/05). Gleich fünf Punkte erachtete das Gericht für rechtswidrig, weil sie den Verbraucher benachteilige.

Quelle:
http://www.ecomm-online.de/aktuelles/aktuell+M5fc497122e2.html

Samson ist schadenfroh

God Save MAC OS X  😉