Zukunftswerkstatt Fair Future Factory

Unter dem Motto „Design your world!“ verwandelt sich OTTO Hamburg vom 2. bis 5. Januar 2007 in die Fair Future Factory. Einhundert Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren können sich hier drei Tage lang kreativ und kritisch mit den Themen Mode, Nachhaltigkeit und Jobchancen in der globalisierten Welt auseinandersetzen. Am Beispiel von Textilien und Design, am Beispiel eines Versandhandel-Unternehmens können die TeilnehmerInnen die Vielseitigkeiten und Herausforderungen unserer Welt erkunden, um die Zukunft gestalten zu können. Denn unsere komplexe Welt hält viele Chancen bereit, wirft andererseits aber auch viele Fragen auf: Wo finde ich in ihr meinen Platz? Auf welche Weise können wir das Leben in vollen Zügen genießen, ohne den Generationen nach uns das Wasser abzugraben? Wie können wir unsere Identität entdecken und erschaffen – ohne in permanente Selbstbespiegelung abzugleiten? Wie überlebt ein Unternehmen im Zeitalter der Billig-Discounter – und findet dabei die Balance zwischen ökonomischen Interessen und Verantwortung gegenüber Mitmensch und Umwelt?

OTTO zahlt die Bahnanreise sowie Unterkunft und Verpflegung in der Jugendherberge. Interessante Workshops, Vorträge und Podiumsdiskussionen erwarten die TeilnehmerInnen. Mehr zum Programm und zur Ausschreibung sowie der Bewerbungsbogen stehen im Internet unter http://www.fairfuturefactory.com

Wer sich bewirbt, sollte die Jury mit einem ersten kreativen Produkt aus dem persönlichen „Factory-Outlet“ überzeugen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Comic oder Manga, Essay, PowerPoint-Präsentation, ein Gedicht, eine Collage, eine Anziehpuppe oder eine Reihe von Interview-Fragen…, alles ist möglich.

Bewerbungen können bis zum 31. Oktober 2006 an folgende Adresse eingereicht werden:

Otto (GmbH & Co KG), Marianne Dehne
Wandsbeker Straße 3-7, 22172 Hamburg
E-Mail: fairfuturefactory@otto.de

gut das sich die Konzerne auch kümmern, meint lindenblog