Archiv für den Autor: klisch.net

VIDEOWORLD ist angekommen!

Wir bedanken und bei unseren Stammkunden, das sie mit uns mitgekommen sind!
Auch freuen wir uns über die wirklich vielen „NEU“- Kunden die zu uns gefunden haben!
Wer es noch nicht mitbekommen hat: Wir sind jetzt im WEIDENDAMM 4/ Ecke GROSSBEERENSTR. im Babelsberg- Center, zwischen ALDI und TOOM- Baumarkt!!
Auf unserer Homepage, findet man auch die eine oder andere zusätzliche Information 😉
Join us!!

Ach so, man kann auch einen Twitter- Channel abonnieren, dann ist man ganz up to date! (twitter.com/videoworldPDM)

Potsdam top für Familien

Zwölf aus 438: Zwölf Städte und Kreise sind für Familien Spitze – von Schleswig-Flensburg im Norden bis Garmisch-Partenkirchen im Süden und Potsdam im Osten. Der Rest muss mehr tun. Das ist das Ergebnis des Familienatlas‘ 2007.

klingt doch toll, oder?!

[via:heute.de]

Wand – er – Kino

Heute Abend in Potsdam: Bilder an den Wänden der Stadt!

image008.jpg

„[aktuell]
1. wand[er]kino potsdam I 28. September 07 I 20 Uhr I
Treffpunkt: Brandenburger Tor
Liebe Kinofreunde,

am Freitag, dem 28. September 2007 ist es nun endlich soweit, das 1. wand[er]kino potsdam findet statt.

Mit mobiler Technik ziehen wir von Wand zu Wand, zeigen Kurzfilme und ihr kommt mit. Los geht’s um 20 Uhr am Brandenburger Tor.
Wir machen an vier verschiedenen Wänden in der Potsdamer Innenstadt und Potsdam West halt und zeigen euch dort skurile, traurige, lustige Kurzfilme junger Filmemacher aus Berlin und ganz Deutschland.“

So kann man es auf der HP lesen!

Tierheimschliessung noch nicht vom Tisch!

„Noch ist die Schließung nicht abgewendet, auch wenn der öffentliche Druck bereits Wirkung zeigt. Der Oberbürgermeister Postdams, Herr Jacobs, will den Betreibervertrag zwischen dem Tierschutzverein und der Stadt „vorsorglich“ kündigen. Der Hauptausschuss der Stadt Potsdam soll nun über die Kündigung beraten und eine Empfehlung an die am 10.10.2007 tagenden Stadtverordneten abgeben.
Der Hauptausschuss tagt öffentlich am 12.09.2007 und am 26.09.2007 im Raum 280a des Stadthauses gleich über dem Standesamt.
Jeder interessierte Bürger kann an dieser Tagung teilnehmen.
Lassen sie uns der Stadt zeigen das wir es ernst meinen. Potsdam braucht ein Tierheim, wir wollen ein Tierheim und wir werden weiter darum kämpfen.“

(via http://www.tierschutzverein-potsdam.de)

Tierheim wird geschlossen!

“Liebe Potsdamer,
das betrifft Euch alle. Die Stadt läßt Euch mit Euren Sorgen und Abgabetieren im Stich. Rechtlich gesehen ist eine Gemeinde nicht für die Abgabetiere verantwortlich. Der Besitzer ist selbst verpflichte, sich um den Verbleib des Tieres zu kümmern, wenn es selbst nicht mehr in der Lage ist, das Tier zu halten. Das ist die Theorie. In der Praxis ist es aber so, dass die Tiere meist aus einer Notlage heraus abgegeben werden. Die wenigsten Tierhalter geben ihre Tiere “freiwillig” ab. Ist eine Notlage erstmal da, bleibt häufig nur das Tierheim als Alternative. Das ist auch gut so, weiß man doch sein Tier in guten Händen, die ihr möglichstes versuchen werden, dem Tier bald ein neues, gutes Zuhause zu geben.

Möglich ist die Aufnahme der Abgabetiere nur durch die unermüdliche Arbeit des Tierschutzvereins, der Tierheimmitarbeiter und der vielen ehrenamtlichen Helfer, die das “finanzielle Verlustgeschäft -Abgabetiere” zu einem Erfolg für Tier und Mensch werden lassen. Diese Möglichkeit soll uns und den Bürgern von Potsdam und Umgebung nun genommen werden.”

[via http://tierheim.tierschutzverein-potsdam.de und http://klisch.net/?p=438]

Potsdam.de

Habe gerade im Auftrag der Marketing- Abteilung der Stadt Potsdam die Website der Stadt nach deren Usability untersucht und begutachtet.
Falls Ihr noch Bemerkungen zu http://potsdam.de habt, dann teilt mir das doch bitte mit und ich kann das noch in das Papier mit aufnehmen.

Teilnehmer für den dritten music media campus @ popkomm gesucht.

Für Auszubildende/ Studenten der Tontechnik, für Tontechniker, für junge Musikproduzent/innen, Tonmeister/innen und Musiker/innen, Toningenieure, Marketingfachleute und Labels, für junge Journalist/innen und Redakteur/innen mit ersten eigenen Artikeln oder Produktionen, die nicht älter als 29 Jahre sind:

Ab sofort werden neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den dritten music media campus @ popkomm gesucht.
Das Angebot in diesem Jahr:
Musikjournalismus (Radio, Podcast, Print, Online, TV und Vodcast) * Mikrofonierung * Musikmarketing * Live-Mixing

Die Bewerbung für die kostenlosen Workshops ist unter http://musicmediapark.de/campus.html möglich.

Infos zum music media campus @ popkomm findet Sie auch online unter http://www.musicmediapark.de

Oberbürgermeister erklärt die Hundezwinger für groß genug

unerhört:

“In einem Brief an den Tierschutzverein schreibt Herr Oberbürgermeister Jakobs: “Die geforderten Mindestflächen für die Unterbringung von Hunden, Katzen, Kleinsäugern, sowie von Vögeln werden eingehalten.” Er meint damit, dass dies im Tierheim Potsdam der Fall sein soll.”

OB ins Tierheim

Details auf dem Blog des Tierheim Potsdam: http://tierheim.tierschutzverein-potsdam.de

Das braucht man nun wirklich nicht noch

Gestern gegen 10.00 Uhr auf der Breiten Str. wo im Moment gebaut und der Verkehr umgeleitet wird.
Eine der wichtigsten Aus- und Einfall-Strassen von Potsdam, dort gibt es so schon in der Rush- Hour Stau, haben die Kollegen aus der Bauhofstrasse nichts anderes zu tun, als zu lasern…

breite

Das braucht man nun wirklich nicht noch dazu!

breite2

Lindenpark e.V. und Berufsausbildung?

Noch im April hat der Vereinsvorsitzende in der MAZ gesagt, das für diese Arbeit keiner mehr gebraucht wird.
Im Juni diesen Jahres entpuppt sich der Verein als Erfinder in der Berufsausbildung. Er wirbt für eine Lehrstelle in der Veranstaltungswirtschaft, einen nicht existierenden Beruf. Aber hola…
Oder ist es einfach nur fahrlässig von diesem Verein, Jugendlichen eine Hoffnung auf Lehrstellen für Berufe zu geben, die es überhaupt nicht gibt. Oder hat der „Bereich“ Öffentlichkeitsarbeit oder die Geschäftsführung keine Ahnung von Aus- und Weiterbildung? Denn wie sonst lässt sich auch erklären, das die zu vergebene Lehrstelle für Mediengestaltung nicht auf Digitale und Printmedien oder Bild und Ton spezifiziert wurde? Zumal es sich ja in der MAZ um eine scheinbar offizielle „Pressemitteilung“ des Vereins handelt.
Also! Ausbildungsplatzsuchende: erst informieren, dann bewerben!